Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von www.handwerksschule.de stimmen Sie unserem Datenschutzhinweis zu.

Mo-Do: 8-18 Uhr, Fr: 8-14 Uhr

Seit dem 01.07.2015 ist das novellierte Erneuerbare-Wärme-Gesetz in Baden Württemberg in Kraft. Danach muss ein Kunde beim Austausch oder einer neuen Installation einer zentralen Heizungsanlage seinen Energiebedarf zu 15 % aus erneuerbaren Energien decken.
Es existieren im neuen Gesetz auch mehrere Erfüllungsoptionen und außerdem Kombinationen verschiedener Maßnahmen.
Neu ist, dass 5 % der erneuerbaren Energien durch einen Sanierungsfahrplan nachgewiesen werden können. Beim Sanierungsfahrplan wird eine Bilanzierung für ein Energieeffizenz-Haus durchgeführt.

Als Schornsteinfeger haben Sie unmittelbar Kontakt zu Wohngebäudeeigentümern, die ihre Zentralheizung (Kessel) austauschen müssen oder wollen, damit diese Bürger so zeitig wie möglich über die dabei zu beachtenden Anforderungen des Wärmegesetzes informiert werden.
Daher ist eine Weiterbildung in diesem Bereich dringend erforderlich.

Ausstellungsberechtigung für einen Sanierungsfahrplan für das Wohngebäude sind:

  • Als Grundqualifikation die Voraussetzung für die Ausstellung von Energieausweisen nach § 21 EnEV zu erfüllen und
  • innerhalb der letzten zwei Jahre eine Energieberatung durchgeführt und dokumentiert zu haben, die den Anforderungen an den Sanierungsfahrplan nach § 4 entspricht, oder
  • innerhalb der letzten zwei Jahre eine Fortbildung in den in Anlage 2 genannten Themenbereichen im Umfang von mindestens 16 Unterrichtseinheiten absolviert zu haben.

Das Seminar ist geeignet für:

  • Schornsteinfegergesellen
  • Schornsteinfegermeister
  • Existenzgründer
  • Energieberater

Seminarinhalte

  • Grundlagen des EWärmeG Baden-Württemberg 2015
  • Erläuterung Sanierungsfahrplan
  • Lesen von Bauplänen
  • Eingabe eines Energieausweises
  • Dämmmaßnahmen am Gebäude
  • KfW-Förderprogramme
  • Erstellung eines Sanierungsfahrplanes
  • Beratung vor Ort und Erläuterung eines Sanierungsfahrplanes
  • Gebäudehülle in Neubau und Bestand
  • Anlagentechnik und erneuerbare Energieen im Neubau und Bestand
  • Energieausweis, Modernisierungsempfehlungen, Wirtschaftlichkeit
  • Elektrotechnik und Beleuchtung

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste  für Förderprogramme des Bundes mit 16 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 4 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 4 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet

Bitte wählen Sie einen Termin aus:


Termine auf Anfrage

Rufen Sie uns gleich an oder schreiben einfach eine Mail.

0361 78951-0

info@handwerksschule.de

Kontaktformular

1 Hierbei handelt es sich um eine Zusicherung der Handwerksschule, dass dieser Kurs stattfinden wird.

* Gem. § 4 Nr. 22 (a) UStG sind die Kurse der Handwerksschule e. V. umsatzsteuerfrei.