Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von www.handwerksschule.de stimmen Sie unserem Datenschutzhinweis zu.

Mo-Do: 8-18 Uhr, Fr: 8-14 Uhr

Der Heizungs-Check beurteilt die Effizienz der Heizungsanlage für eine energetische Modernisierungsplanung von Gebäuden im Bestand.

Kleine Investitionen bei älteren Heizungsanlagen können bis zu 40 % der Heizkosten einsparen.
Schon wenige, einfache Maßnahmen senken stark den Verbrauch. Bei einer zehn Jahre alten Öl- oder Gasheizung kann so beispielsweise bis zu 20 % eingespart werden.
Eine objektive, nicht am Verkauf ausgerichtete Beurteilung hilft, die Anlage zu optimieren.
Die energetische Beurteilung umfasst Parameter wie Wärmeerzeuger, Wärmeverteilung und Wärmeübergabe.

Durch das Seminar „Heizungs-Check“ können Handwerker energetische Schwachstellen einer Heizungsanlage ermitteln und dem Anlagenbetreiber konkrete Verbesserungsvorschläge unterbreiten.
Die Teilnehmer werden befähigt, folgende Tätigkeiten auszuführen:

Messungen am Wärmeerzeuger
Abgasverluste, Oberflächenverluste, Ventilationsverluste (Wärmeverluste durch das Abgassystem)

Visuelle Inspektion und Bewertung der Heizungsanlage

Wärmeerzeugung
Überdimensionierung, Brennwertnutzung, Kesseltemperaturregelung

Wärmeverteilung
hydraulischer Abgleich, Heizungspumpe, Dämmung von Leitungen und Armaturen

Wärmeübergabe
Raumtemperaturregelung

Das Seminar ist geeignet für:

  • Schornsteinfegergesellen
  • Schornsteinfegermeister
  • Existenzgründer

Ziel des Seminars ist es, dass jeder Teilnehmer in der Lage ist, eine energetische Bewertung nach dem Checklisten-Verfahren gemäß DIN EN 15378 in der Praxis durchzuführen.
Die Inhalte des Seminars sind: Vermittlung der Grundlagen nach DIN EN 15378 sowie der vorgeschriebenen Messverfahren, Anwendung der Erfassungs- und Messprotokolle und auch die praktische Durchführung. Kundengespräche und mögliche Kundenakquise sind ebenfalls Bestandteil des Seminars.

Ablauf

  • Einführung in den Heizungs-Check
  • Inhalte der DIN EN 15378
  • Systemaufbau (Wärmeverteilung, Pumpentechnik)
  • Messtechnik und Durchführung der Messungen anhand praktischer Übungen
  • Auswertung

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste  für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 8 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

Bitte wählen Sie einen Termin aus:


Termine auf Anfrage

Rufen Sie uns gleich an oder schreiben einfach eine Mail.

0361 78951-0

info@handwerksschule.de

Kontaktformular

1 Hierbei handelt es sich um eine Zusicherung der Handwerksschule, dass dieser Kurs stattfinden wird.

* Gem. § 4 Nr. 22 (a) UStG sind die Kurse der Handwerksschule e. V. umsatzsteuerfrei.