Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von www.handwerksschule.de stimmen Sie unserem Datenschutzhinweis zu.

Mo-Do: 8-18 Uhr, Fr: 8-14 Uhr

Durch eine frühzeitige Überprüfung der Gebäudehülle können planungsbedingte Mängel aufgedeckt und erforderliche Maßnahmen eingeleitet werden.

Eine Durchsicht der luftdichten Ausführung der Gebäudehülle ist sinnvoll, da schon kleinste Lücken in der Luftdichtheit zu beachtlichen Schäden, verringertem Schallschutz und Energieverlusten führen können.
Die EnEV honoriert die Durchführung der Luftdichtheits-Messung: Sofern die Grenzwerte der Norm entsprechen, darf ein reduzierter Luftwechsel angesetzt werden.
Bei Gebäuden mit Lüftungsanlage gehört die Luftdichtheits-Messung zum Standard, da nur mit Dichtheitsnachweis diese Technik im Energiebedarfsnachweis berücksichtigt werden darf. Für Passivhäuser ist der Nachweis Pflicht.
Bereits seit Juli 1998 ist die DIN 4108-7 eine anerkannte Regel der Technik, d.h. das Gebäude muss immer die vorgeschriebene Luftdichtheit aufweisen. Die Luftdichtheits- Messung ist das dafür vorgeschriebene Prüfverfahren.
Für die bauausführenden Gewerke bietet sich die Luftdichtheits-Messung zur (eigenen) Qualitätssicherung an. Wenn im Energiebedarfsausweis nach § 13 Energieeinsparverordnung ein Messprotokoll für den Dichtheitsnachweis beigefügt werden soll, muss die Luftdichtheits-Messung nach DIN EN 13829 (Verfahren A) erfolgen.

Das Seminar ist geeignet für:

  • Schornsteinfegergesellen
  • Schornsteinfegermeister
  • Energieberater
  • Existenzgründer

Die Teilnehmer lernen die gesetzlichen Anforderungen an die Gebäudedichtheit, die Grenzwerte für die Messung der Gebäudedichtheit und geeignete Konstruktionen und Materialien für eine dichte Gebäudehülle kennen.
Es werden die Voraussetzungen für eine normgerechte Messung vorgestellt.
Gemeinsam wird eine Luftdichtheits-Messung nach EN 13829 von der Gebäudepräparation bis zur Auswertung durchgeführt:

  • Sicherheitshinweise zum Gerät
  • Aufbau des Luftdichtheits-Messsystems
  • Automatische Luftdichtheits-Messung
  • Messgerät mit Tempomat (Einpunktmessung/Handmessung)
  • Bewährter Ablauf jeder Luftdichtheits-Messung
  • Problembehandlung bei Messungen
  • Leckage-Protokoll-Erläuterungen

Die Veranstaltung wird für die Eintragung bzw. Verlängerung der Energieeffizienz-Expertenliste  für Förderprogramme des Bundes mit 8 Unterrichtseinheiten (Wohngebäude), 8 Unterrichtseinheiten (Energieberatung im Mittelstand), 8 Unterrichtseinheiten (Nichtwohngebäude) angerechnet.

Bitte wählen Sie einen Termin aus:


Termine auf Anfrage

Rufen Sie uns gleich an oder schreiben einfach eine Mail.

0361 78951-0

info@handwerksschule.de

Kontaktformular

1 Hierbei handelt es sich um eine Zusicherung der Handwerksschule, dass dieser Kurs stattfinden wird.

* Gem. § 4 Nr. 22 (a) UStG sind die Kurse der Handwerksschule e. V. umsatzsteuerfrei.