Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von www.handwerksschule.de stimmen Sie unserem Datenschutzhinweis zu.

Mo-Do: 8-18 Uhr, Fr: 8-14 Uhr

Durch das Ausstellen des Feuerstättenbescheides wurden die Schornsteinfegerbetriebe erstmals mit Öffentlichem Recht konfrontiert.

Seit Inkrafttreten des Schornsteinfegerhandwerksgesetzes tritt jeder bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger als sogenannte „Ein-Mann-Behörde“ auf. Nach dem Gesetz müssen SchornsteinfegerInnen Feuerstättenbescheide ausstellen, die als Verwaltungsakt unter das Öffentliche Recht fallen. Kenntnisse im Verwaltungsrecht beinhalten die Arten von Gesetzen und Verordnungen sowie Hilfestellung für einen erfolgreichen Umgang mit Verwaltungsverfahren wie Klage oder Widerspruchsbescheid.

In diesem Seminar werden den Kursteilnehmern der Umgang mit Verwaltungsakten, das Erstellen des Feuerstättenbescheides und rechtliche Hintergründe zum Öffentlichen und Privaten Recht vermittelt.

ACHTUNG:

In diesem Seminar wird nur Verwaltungsrecht vermittelt – keine BImSchV und KÜO.

Schornsteinfegermeister

Schornsteinfegergesellen

Existenzgründer

bevollmächtigte Bezirksschornsteinfeger

  • Verwaltungsrecht
  • Reformgrundsätze
  • Merkmale und Inhalt eines Verwaltungsverfahrens
  • Rechtsstaatsprinzip: Vorrang und Vorbehalt des Gesetzes
  • Rechtliche Grundlagen: Aufbau der Rechtsordnung, Privatrecht und öffentliches Recht
  • Rechtsgrundlagen des Feuerstättenbescheides

Bitte wählen Sie einen Termin aus:


Termine auf Anfrage

Rufen Sie uns gleich an oder schreiben einfach eine Mail.

0361 78951-0

info@handwerksschule.de

Kontaktformular

1 Hierbei handelt es sich um eine Zusicherung der Handwerksschule, dass dieser Kurs stattfinden wird.

* Gem. § 4 Nr. 22 (a) UStG sind die Kurse der Handwerksschule e. V. umsatzsteuerfrei.