Um Ihnen eine bessere Nutzung unserer Seite zu ermöglichen, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von www.handwerksschule.de stimmen Sie unserem Datenschutzhinweis zu.

Mo-Do: 8-18 Uhr, Fr: 8-14 Uhr

Seminartag 1: Vertragsrecht für freie Schornsteinfegerleistungen

Das Seminar vermittelt alle notwendigen Grundlagen für die Vertragsgestaltung von Schornsteinfegerleistungen.
Neben klassischen Problemen und sachgerechten Lösungen, z. B. zu Fragen rund um die Kündigung bestehender Verträge und den langfristigen Abschluss von Neuverträgen, liegt ein weiterer Schwerpunkt auf den seit dem 13. Juni 2014 geltenden neuen Informations- und Widerrufsrechten bei Schornsteinfegerverträgen mit Verbrauchern. Durch die neue Gesetzeslage ist der Schornsteinfeger weitestgehend verpflichtet, mit seinen Kunden schriftliche Verträge abzuschließen.
Um die mit dieser Verpflichtung zur Schriftform einhergehenden Probleme einer praxisnahen Lösung zuzuführen, werden Musterverträge vorgestellt und zur praxisorientierten Diskussion gestellt. In diesem Zusammenhang werden auch rechtliche Fragestellungen behandelt, die bei der Gebäudeenergieberatung und der Installation von Rauchwarnmeldern auftreten können.
Neben der rechtlichen Einordnung von Fragen zur Vergütung von Fahrzeiten, der zulässigen Preisgestaltung (Preisanpassungsklauseln) und der richtigen Geltendmachung von Nebenkosten (Mahngebühren, Zinsen) wird das Seminar mit Fragen zur Laufzeit von Verträgen, deren Kündbarkeit und Gestaltungsmöglichkeiten zur Abnahme von Schornsteinfegerleistungen abgerundet.

Seminartag 2: Öffentliche Ausschreibungen, Kartell- und Wettbewerbsrecht für Schornsteinfeger: von der Vergabe öffentlicher Aufträge bis hin zum rechtssicheren Werben im Internet

Freie Schornsteinfegerleistungen für Liegenschaften von öffentlichen Wohnungsbaugenossenschaften und der öffentlichen Hand müssen ausgeschrieben werden.
Der Referent vermittelt den Kursteilnehmern anhand realer Ausschreibungen, wie öffentliche Aufträge von freien Schornsteinfegerleistungen in den Markt gebracht werden, welche Konsequenzen sich daraus für das Schornsteinfegerhandwerk ergeben und wie der selbständige Schornsteinfegermeister damit umgeht.
Neben der Bewertung von bereits durchgeführten Vergabeverfahren und dem Aufzeigen von effektiven Rechtsschutzmöglichkeiten besteht ein weiterer Schwerpunkt der Schulung in der Einführung in das neue Vergaberecht für europaweite und nationale Ausschreibungen. In diesem Zusammenhang werden auch Fragestellungen zur Aufteilung von Aufträgen und der Verwendung von Feuerstättenbescheiden als Leistungsbeschreibung beantwortet.
Zum Abschluss der Schulung steht das Gebot zur Trennung von freien und hoheitlichen Tätigkeiten im Mittelpunkt. Wettbewerbs- und kartellrechtliche Antworten zu Fragen rund um die Werbung von freien und hoheitlichen Tätigkeiten und den eigenen Internetauftritt runden diesen Seminartag ab.

Das Seminar ist geeignet für:

  • Schornsteinfegermeister
  • Schornsteinfegergesellen
  • Existenzgründer

Seminarinhalte

Tag 1:

  • Muster- und Rahmenverträge
  • Widerruf von Verträgen
  • Preisanpassungsklauseln
  • Elektronische Rechnung
  • Kündigungsfristen
  • Synchronisierung der Vertragslaufzeiten mit der Bestellung zum Bezirksbevollmächtigten

Tag 2:

  • Vergabe- und Wettbewerbsrecht für freie Schornsteinfegerleistungen
  • Rechtsschutzmöglichkeiten
  • Teillosvergabe
  • Landesvergaberechte
  • Zulässige Werbemaßnahmen für Schornsteinfegerleistungen
  • Internetauftritt
  • Kartellrecht

Rechtsanwalt Dr. Karsten Felske

Justiziar der Handwerkskammer Münster und Ehrenamtlicher Beisitzer der Vergabekammer des Bundes, berät seit vielen Jahren Betriebe des Bau- und Schornsteinfegerhandwerks  

Bitte wählen Sie einen Termin aus:


Termine auf Anfrage

Rufen Sie uns gleich an oder schreiben einfach eine Mail.

0361 78951-0

info@handwerksschule.de

Kontaktformular

1 Hierbei handelt es sich um eine Zusicherung der Handwerksschule, dass dieser Kurs stattfinden wird.

* Gem. § 4 Nr. 22 (a) UStG sind die Kurse der Handwerksschule e. V. umsatzsteuerfrei.